Dienstag, 27. Dezember 2016

Autoren Portrait *Jenna Strack*


Autoren Portrait
"Jenna Strack"

*Nachtbeben*


Stelle dich doch bitte einmal vor, erzähle uns woher du kommst, wie du heisst und wie Alt du bist:

Ich heiße Jenna, bin 31 Jahre alt und lebe in Niedersachsen.


Wann hast du mit dem Schreiben begonnen und was hat dich dazu Inspiriert?

Ich habe relativ früh mit dem Schreiben von Geschichten begonnen, es allerdings in meinen Teenie-Jahren etwas aus den Augen verloren.


 In dieser Zeit habe ich mich vor allem auf Gedichte konzentriert.


 Nach dem Abitur habe ich damit begonnen, Kurzgeschichten zu schreiben und mich dann an meinen ersten Roman gewagt.


 Meine Inspiration? Die Geschichten kommen mir einfach so in den Kopf und wollen aufgeschrieben werden :-)


Wie ist der Titel deines ersten Buches und wie bist du darauf gekommen?
 
Mein erstes Buch heißt „Nachtbeben“


Ich habe mehrere Jahre daran gearbeitet und zwischendurch immer mal wieder andere Projekte fokussiert, weshalb mein zweiter Roman „The Social Netlove“ noch vor „Nachtbeben“ veröffentlicht wurde. 


Der Titel von „Nachtbeben“ war schon vor der Story fertig. 


Ich wollte ein neues Wort schaffen, dass andeutet, was meine Hauptfigur Emma durchmacht – nachts, wenn sie träumt.



Wenn du eine Figur aus einem Buch sein könntest, welche wäre das?
 

Rebecca Bloomwood aus der Shopaholic-Reihe – sie ist herrlich verplant, shoppt für ihr Leben gerne und erlebt ständig etwas Aufregendes :D


Hast du eine Autorenseite oder einen Blog?

 Ja :-) 



Wie sieht das Cover deines aktuellen Buches aus?





Planst du ein neues Buch derzeit? Wenn ja, um was dreht es sich?


Derzeit schreibe ich an dem zweiten Band der Nacht-Trilogie, in dem Emma neuen Herausforderungen in London begegnen muss.


 In diesem Band steht neben ihr auch Jerry im Fokus, der nach dem Finale von Nachtbeben mit seiner Trauer zu kämpfen hat.



Welche Genre liest du Privat am liebsten?


Ich lese gerne romantische Komödien, Fantasy und manchmal auch Psychothriller.



Wenn du eine Figur aus einem deiner Bücher sein könntest, welche wäre das?


Was für eine fiese Frage :-) Ich wäre gerne wie Jerry aus „Nachtbeben“, der furchtbar witzig und immer gut gelaunt ist und ein toller Kumpel-Typ ist. 


Aber auch Emmas beste Freundin Charlotte ist zu beneiden, denn sie sieht klasse aus, hat einen guten finanziellen Background und ist dabei trotzdem auf dem Boden geblieben.


 Emma würde ich ehrlich gesagt nicht so gerne sein – ihre Erfahrungen möchte ich wirklich nicht machen müssen!


Am ehesten wäre ich wohl Marie aus „The Social Netlove“, die manchmal etwas zu Angst vor Veränderungen hat … :-)


Mit welchen Verlagen hast du schon gearbeitet ?


 Bisher mit keinem, da ich meine Bücher im Selbstverlag veröffentlicht habe.


Hast du eine absolute Lieblingsband? Wenn ja, welche?
 
Ich höre zum Schreiben gerne Paramore – ganz laut mit Kopfhörern :-)

Arya Green: Sehr Sympathisch, ich liebe Paramore! :D


Welches Buch hast du in deiner Kindheit am liebsten gehabt?

 Ich mochte Disney-Bücher und die Gänsehaut-Bücher, später habe ich „Der Klient“ von Josh Grisham verschlungen.


Hast du Autoren Vorbilder?
 

Vorbilder nicht direkt. 


Ich bewundere Sebastian Fitzek für seinen Erfolg und seine so sympathische Art.


 Ich liebe den Schreibstil von Sophie Kinsella und ich schaue ehrfürchtig zu Adriana Popescu, die ich vor ein paar Jahren über das Thema Selbstverlag kennengelernt habe und die jetzt ein erfolgreiches Buch nach dem anderen veröffentlicht.


Wo liest oder schreibst du am liebsten?


Ich schreibe gerne dort, wo es laut ist: Im Zug oder im Café.


 Ich liebe das Treiben um mich herum.


Gibt es etwas vor was du furchtbare Angst hast?

 Ja, vor Spinnen!

Arya Green: Da können wir uns die Hand geben! :D

 
Was ist dir das wichtigste im Leben?

 Die Liebe.


Lieblingszitat:


 If you can dream it you can do it.


Was würdest du den Lesern sagen um sie von deinem Buch zu überzeugen?

Das soll jeder für sich entscheiden :-) 

Wer mal eine Abwandlung von Fantasy lesen möchte, in der es auch ein bisschen um Psychologie geht und die ein paar Thriller-Momente hat, dem kann ich „Nachtbeben“ empfehlen.


Lieblingsessen & Trinken:
 
Toffee Nut Latte
 Früchtetee
 Apfelstrudel
Reis mit Erdnusssauce
 Nudelauflauf


Was sind deine größten Wünsche für die Zukunft?
 
Schreiben, schreiben, und nochmal schreiben!


Bitte füge links zu deiner Autorenseite, Facebookseite, Blog usw. hier ein, für die Leser! :)







Zuguterletzt, was möchtest du den Lesern gerne sagen?
 
Lasst euch von euren Träumen forttreiben :-)





Vielen dank Jenna für das tolle Interview!

Ich habe ja dein Buch Nachtbeben schon Rezensiert und war absolut begeistert!


Meine Lieben,

Jenna Strack war auch eine der ersten Autoren die mir, als ich noch ganz klein war eine Chance gab!

Dafür möchte ich mich noch einmal bei dir bedanken Jenna!

Vielen Dank für dein Vertrauen!


Jenna Strack´s Autorenseite: 


 Link zur Nachtbeben Rezension:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen